Kuhstall

 Bizarre Felsenhöhle über dem Kirnitzschtal

 Der Kuhstall ist mit 11 m Höhe und 17 m Breite die größte Felsenhöhle  der Sächsischen Schweiz.

 Die als geologisches Naturdenkmal geschützte Höhle präsentiert sich dem Besucher als riesiges 

 Felstor, das 24 m weit durch den berg hindurchführt.

Raubritter hausten im 15. Jh. in der Burg Wildenstein. Ihre begehrteste Beute waren Rinder. Sie 

versteckten  ihre Tiere in einer nahe gelegenen Höhle mit dem bezeichneten Namen '' Kuhstall ''.

Brücke über die Kirnitzsch in Richting Kuhstall

Aussicht aus dem Bogen des Kuhstalls

Felsen im Kuhstall

 

 Alle Bilder © by Ralf Bender