Ramsau
Lassen Sie sich doch einmal verzaubern - Ramsau ist dafür der geeignete Ort! Idyllisch gelegen und eingebettet in eine malerische Landschaft zwischen mythischen Bergen, Zauberwald und magischem Hintersee. Naturliebhaber aus aller Welt reisen schon seit Generationen in dieses kleine Dorf, um sich an der atemberaubenden Natur zu erfreuen.

Maler fanden hier unzählige Motive und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Ganz besonders aufregend sind die Wimbachklamm, der Blaueisgletscher und die wilden Felswände der Ramsauer Dolomiten: Das Auge genießt hier in jeder Sekunde die Wildheit der Natur.

Romantisch-verträumt begegnet einem der Taubensee mit seinen Seerosen. Magisch und faszinierend ist der Hintersee, der im Sommer zum Rudern oder zu einer Fährfahrt einlädt. Rund um den See erhält man Informationen zu den Malern des 19. Jahrhunderts, die hier wunderschöne Gemälde schufen. Im Winter führt der Hintersee dagegen koket aufs Glatteis: Eisstockschießen und Eislaufen machen hier sehr viel Spaß. Überhaupt wird Wintersport in Ramsau ganz groß geschrieben: Langlaufloipen, Rodelbahnen, viele Kilometer markierte Wege und Steige sowie das Familienskigebiet Hochschwarzeck lassen keine Langeweile aufkommen. Im Sommer fährt man mit der Hirschecksesselbahn aufs Hochschwarzeck und genießt den traumhaften Ausblick.

Etwas besonders Ungewöhnliches ist der Zauberwald - eine geologische Besonderheit, die vor 3.500 Jahren durch einen gewaltigen Felssturz entstand und zu den 100 schönsten Geotopen in Bayern auserkoren wurde. Der angelegte Naturlehrpfad informiert über die reiche Pflanzenwelt des bizarren Fichten- Zauberwalds, der seit den 1920er Jahren so genannt wird.

 Kultur und Brauchtum haben hier besondere Bedeutung - vor allem bei den Nachfahren der Ramsauer Bergbauern, die ihre prächtigen Trachten mit Stolz tragen und mit Volksmusik und bayerischer Gemütlichkeit die dörfliche Gemeinschaft lebendig halten. Unvergesslich dürfte ein Besuch der weltbekannten Pfarrkirche St. Sebastian sein. Josef Mohr, der Textdichter des Weihnachtslieds "Stille Nacht, heilige Nacht", war hier kurze Zeit Hilfspfarrer. Ebenso sehenswert ist die berühmte Wallfahrtskirche Maria am Kunterweg - ein Juwel des späten Rokoko mit einem imposanten Holzaltar.

   

Hintersee
Wer das Idealbild eines romantischen Bergsees sucht, findet es im Hintersee verwirklicht. Umrahmt von steil aufragenden Gipfeln und eingebettet in den sagenhaften Zauberwald, bietet der idyllische Hintersee alles, was unser Herz begehrt:
glasklares und smaragdgrünes Wasser, dunkle, geheimnisvolle Wälder, wild übereinandergestürzte Felsen, überwuchert von dickem Moos und bewachsen von bizarren Bäumen.                                                                                                                           
Sie können auf einer sonnigen Terrasse gemütlich Kaffee trinken, mit einem Ruderboot den See erforschen und sich vom gespiegelten Alpenglühen der Göll-Westwand gleich doppelt verzaubern lassen. Einen Querschnitt über das Wirken der Romantischen Maler des 19. Jahrhunderts, die von dieser Landschaft magisch angezogen wurden, ermöglicht der beschilderte Themenwanderweg rund um den See.