Bastei         Seite  1                               Seite  2            Seite  3        Seite 4        Seite 5

 

   Im Amselgrund zum Amselwasserfall und Amselsee

    Der Amselfall, ein kleiner wildromantischer Wasserfall , befindet sich ca. 5 m oberhalb des 

    Austritts der Schwedenlöcher und hat den Amselgrund eingetieft .

    Im Jahre 1934 legte die Gemeinde Rathen ein 600 m langes Gewässer durch Anstauen des Grünbachs

    in einer 6 m hohen Staumauer an - den Amselsee .

    Vom See her genießt man die Ansicht der bizarren Felsen , z.B. den '' Honigstein '' mit dem

     '' Storchennest '' , den '' Bienenkorb '' , die '' Lokomotive '' , das '' Lamm '' , und den '' Talwächter ''

     sowie die '' Große und Kleine Gans '' .

Alte Bergwacht - Unterkunft

Amselfall

Amselklause

Amselsee - 1934 angelgter See durch die Gemeinde Rathen -

 

Blick von der Bastei in Richtung Böhmen

Blick auf die Elbe

Blich von der Bastei auf die Elbe

weitere Bilder von der Bastei     Seite 2                Alle Bilder  ©  by Ralf Bender